Hauptnavigation


Die Abgeordnete Cemile Giousouf (CDU/CSU) aus Hagen in ihrem Büro

© DBT/Neumann

Schaltzentrale der parlamentarischen Arbeit

Es ist die Schaltzentrale der parlamentarischen Arbeit eines MdB, hier laufen alle Fäden zusammen: das Abgeordnetenbüro (im Bild die CDU-Abgeordnete Cemile Giousouf). Ohne Mitarbeiter könnten die 631 Mitglieder des Deutschen Bundestages wohl kaum ihrer Aufgabe als Volksvertreter gerecht werden. Sie sorgen dafür, dass alles reibungslos läuft. Auch für die Anliegen der Bürger ist das Abgeordnetenbüro – im Wahlkreis oder in Berlin – die erste Adresse.

mehr

Die Mitarbeiter der Abgeordneten sind deren Angestellte – nicht die des Bundestages.

© pa/chromorange

Die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter

Wissenschaftliche Mitarbeiter, Referenten, Büroleiter bei einem Abgeordneten arbeiten in einer Nische. Angestellt sind sie nicht bei der Verwaltung des Bundestages, sondern unmittelbar bei den Abgeordneten. Rechtlich gesehen sind diese also mit Kleinstbetrieben vergleichbar. Zusammen beschäftigen die Abgeordneten fast 4.500 Mitarbeiter – neben Sekretärinnen, Sachbearbeitern und Hilfskräften auch 1.700 wissenschaftliche Mitarbeiter.

mehr

Mitarbeiter Martin Delius, SPD-Abgeordnete Svenja Stadler in ihrem Büro

© DBT/Kummerow

Mit Instinkt und Fingerspitzengefühl

Sie wurden nicht gewählt, sitzen aber dennoch im Bundestag: Wissenschaftliche Mitarbeiter (links Martin Delius) unterstützen die Mitglieder des Bundestages (rechts die SPD-Abgeordnete Svenja Stadler) bei der Wahrnehmung ihres Mandats. Die Anforderungen sind hoch: Gefragt sind Alleskönner mit politischem Instinkt und Fingerspitzengefühl.

mehr







Ausdruck aus dem Internet-Angebot des Deutschen Bundestages
/
Stand: 03.08.2015