Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Abgeordnete

 

Verschlüsseltes Mailen mit dem Bundestag

Der Bundestag bietet Zertifikate für verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit Abgeordneten an.

Der Bundestag bietet Zertifikate für verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit Abgeordneten an.

© pa/chromorange

Der Deutsche Bundestag stattet Abgeordnete, Verwaltungsmitarbeiter und Fraktionen mit Zertifikaten zur Signatur (digitale Unterschrift) und zur Verschlüsselung von E-Mails aus. Diese Zertifikate werden über die Zertifikatskette Deutsche Telekom, DFN-Verein, Deutscher Bundestag, digital signiert. Die Deutsche Telekom fungiert dabei als Root Certification Authority (Wurzelzertifizierungsstelle), der DFN-Verein als Policy Certification Authority (PCA) und der Deutsche Bundestag als Certification Authority (CA).

Empfangen und Überprüfen signierter E-Mails

Zur Verifikation einer signierten E-Mail (Überprüfung der digitalen Unterschrift) aus dem Deutschen Bundestag benötigen Sie das Zertifikat der ausstellenden Zertifizierungsstelle. Erst wenn dieses Zertifikat in Ihrem E-Mail-Client eingebunden ist und Sie dieses als vertrauenswürdig eingestuft haben, wird die Signatur positiv vom E-Mail-Client verifiziert. Eine positive Verifikation bestätigt die Herkunft der E-Mail und ihre Integrität, das heißt sie wurde auf dem Übertragungsweg nicht verändert.

Für die Verifikation digitaler Unterschriften ab 2009, die auf dem Wurzelzertifikat der Deutschen Telekom beruhen, benötigen Sie die Zertifikate "Deutsche Telekom Root CA 2", "DFN-Verein PCA Global - G01" sowie "Deutscher Bundestag CA - G01", die hier zum Download bereit stehen.

Der Import der Zertifikatskette bei Microsoft-Anwendungen, zum Beispiel Internet Explorer, Outlook Express, ist nicht erforderlich, da das Wurzelzertifikat der Deutschen Telekom bereits im Windows-Zertifikatsspeicher integriert ist. Auch bei neueren Mozilla-Produkten, zum Beispiel Firefox ab Version 3.5, ist das Wurzelzertifikat der Deutschen Telekom bereits eingebunden.

Für die Verifikation von Zertifikaten, die im Zeitraum 2006 bis 2009 ausgestellt wurden, downloaden Sie bitte das Zertifikat "Zertifizierungsstelle Deutscher Bundestag".

Senden verschlüsselter E-Mails an Abgeordnete

Für die Verschlüsselung von E-Mails muss der jeweilige Absender den öffentlichen Schlüssel des Empfängers in seinen E-Mail-Client einbinden. Der öffentliche Schlüssel für die jeweilige E-Mail-Adresse der Abgeordneten und Verwaltungsmitarbeiter ist automatisch in jeder signierten E-Mail des Abgeordneten oder Mitarbeiters enthalten.

Gegebenenfalls bitten Sie Ihren Kommunikationspartner im Deutschen Bundestag Ihnen eine signierte E-Mail zu senden, um ihm verschlüsselt antworten zu können. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit nach dem Zertifikat - dem signierten öffentlichen Schlüssel - des Empfängers hier zu suchen und es zu laden.

Download für Zertifikate, die im Deutschen Bundestag verwendet werden:

ab 2009

SHA1-Fingerprint: 85 a4 08 c0 9c 19 3e 5d 51 58 7d cd d6 13 30 fd 8c de 37 bf

Fingerprint (SHA1): 57:C5:D7:61:36:AF:69:0A:AE:33:B1:B9:1C:68:C6:EA:C9:B2:3F:EA

Fingerprint (SHA256): 3D:7F:E1:4C:ED:1D:7D:CD:80:5E:5B:C0:95:CF:57:4D:19:1A:C0: F3:F5:E8:6D:FB:87:C3:7E:D5:CA:EA:40:0F

Fingerprint (SHA1): F4:C5:38:C3:BB:99:4F:13:F8:FD:C2:40:B6:79:A6:4B:19:34:A1:B5

Fingerprint (SHA256):  4D:BD:93:C9:C8:60:1C:B6:44:A8:A8:83:0C:CD:AB:B3:68:E7:81: EA:E4:8C:FD:1F:F5:3E:CC:45:F5:36:39:81