Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Dokumente

 

Hörspiel-Abenteuer auf der Bundestagskuppel

foto_475

Aus dem Nichts tauchten Sie auf und standen leibhaftig da: Bernd das Brot, Briegel der Busch und Chili das Schaf. Die Jungen und Mädchen aus der Berliner Anne-Frank-Grundschule hatten nur Augen für die Figuren der bekannten Kindersendung „Bernd das Brot“ des Kinderkanals. Die drei waren am Freitagmittag, 26. März 2010, bei strahlendem Frühlingswetter auf die Dachterrasse des Reichstagsgebäudes gekommen, um einer neuen Attraktion im Deutschen Bundestag den notwendigen Glanz zu verleihen: dem Audio-Guide für Kinder nämlich, der den Besuch der Kuppel für junge Besucherinnen und Besucher zu einem Abenteuer der besonderen Art macht.

Zwei Kopfhörer

Bundestagsvizepräsidentin Gerda Hasselfeldt (CSU) hat dieses neue Angebot des Besucherdienstes des Deutschen Bundestages jetzt vorgestellt, und die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule durften das handliche Gerät mit den beiden Kopfhörern beim Gang auf die Kuppel gleich testen.

Die Kopfhörer machen den Unterschied: Der Audio-Guide für Kinder hat davon zwei für „kindgerechtes Hören“, während der seit fast einem Jahr - in mittlerweile zehn Sprachen - verfügbare Audio-Guide für Erwachsene nur über einen Kopfhörer verfügt.

Warum die Kuppel ein Loch hat

"Politik kann auch Spaß machen“, sagte Gerda Hasselfeldt und stellte die drei Gesellen von der Kindersendung vor, die die jungen Kuppelbesucher auf ihrem Weg akustisch begleiten. In dem Hörspiel erleben sie im Bundestag bunte Abenteuer und lassen die Kinder mitfiebern.

Sie erzählen vom Parlament und von den Abgeordneten, vom Reichstagsgebäude und warum die Kuppel oben ein Loch hat. Und sie sagen, was man beim Blick von der Kuppel auf die Stadt Berlin so alles sehen kann. Statt einem trockenen "Gehen Sie bitte weiter“ wie bei den Erwachsenen erklingt im Kinder-Audio-Guide eine fröhliche Melodie, die "einem nicht mehr aus dem Ohr geht“, wie ein erwachsener Besucherdienst-Mitarbeiter zugab.

Kooperation mit dem Kinderkanal

Den Audio-Guide für die Erwachsenen haben bis Ende 2009 bereits 1.175.000 Besucher benutzt. Die Audio-Guides werden auf der Westseite der Dachterrasse ausgegeben und nach dem Rundgang dort wieder abgegeben. Jedes Jahr besuchen etwa drei Millionen Gäste die Kuppel.

"Ohne den Kinderkanal wäre dieses Projekt nicht zustande gekommen“, sagte Gerda Hasselfeldt. "Irre gespannt“ sei er, sagte der Programmgeschäftsführer des Kinderkanals KiKa, Steffen Kottkamp, „wie ihr auf das reagiert, was wir gemacht haben.“ Bei der Präsentation zugegen waren auch Mitglieder der Kinderkommission des Bundestages, darunter der Vorsitzende Eckhard Pols (CDU/CSU).