Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Dr. Hermann Ehlers (CDU/CSU) 1950 - 1954

Bildinformationen öffnen
Bildinformationen schließen

© DBT

Hermann Ehlers wird 1904 in Berlin geboren. Er ist während der Schul- und Studienzeit Mitglied bzw. Leiter der Bibelkreise. Als promovierter Jurist arbeitet er in der Verwaltung in Berlin und Frankfurt/M. sowie als Richter in Berlin; ab 1935 übernimmt er die Leitung des Bruderrates der Evangelischen Kirche der Altpreußischen Union und wird wegen dieser Tätigkeit aus dem Justizdienst entlassen. Nach dem Kriegsdienst bei der Wehrmacht ist er von 1945 an Juristischer Oberkirchenrat der  Landeskirche Oldenburg. Ab 1949 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. 1950 wird er zum Bundestagspräsidenten gewählt. 1952 gründet er den Evangelischen Arbeitskreis (EAK) der CDU/CSU und wird dessen Vorsitzender. 1952 wird Ehlers zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU gewählt. 1953 erfolgt seine Wiederwahl zum Bundestagspräsidenten im 2. Deutschen Bundestag. Ehlers stirbt 1954 im Alter von 50 Jahren.

Bundestagspräsident vom 19.10.1950 bis 29.10.1954