Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Dr. Wolfgang Schäuble (CDU/CSU), seit 2017

Dr. Wolfgang Schäuble Bildinformationen öffnen
Bildinformationen schließen

© Dr. Wolfgang Schäuble/ Laurence Chapéron

Dr. Wolfgang Schäuble wurde am 24. Oktober 2017 zum neuen Präsidenten des Deutschen Bundestages gewählt. Er folgt auf Prof. Dr. Norbert Lammert, der das Amt seit Oktober 2005 innehatte. Protokollarisch ist Schäuble der zweite Mann im Staat. Als Bundestagspräsident wacht er über die Einhaltung parlamentarischer Regeln und repräsentiert das Parlament in der Öffentlichkeit. Er ist außerdem Dienstherr der Bundestagsverwaltung. 

Wolfgang Schäuble wurde am 18. September 1942 in Freiburg im Breisgau geboren. Nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Freiburg und Hamburg promovierte er 1971 zum Dr. jur. 1965 trat er der Christlich Demokratischen Union (CDU) bei. 1972 wurde er erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er seither ununterbrochen als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Offenburg angehört. Von 1981 bis 1984 war Wolfgang Schäuble Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, von 1984 bis 1989 Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes und von 1989 bis 1991 Bundesminister des Innern. In dieser Funktion leitete er für die Bundesregierung die Verhandlungen mit der Regierung der DDR über den deutsch-deutschen Einigungsvertrag.

Von 1991 bis 2000 führte Schäuble die CDU/CSU-Bundestagsfraktion, von 1998 bis 2000 war er auch Vorsitzender der CDU Deutschlands. Seit 2000 ist er Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands. Als stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion war Schäuble von 2002 bis 2005 für Außen-, Sicherheits- und Europapolitik zuständig. In der Großen Koalition von 2005 bis 2009 war er erneut Bundesinnenminister, danach bis zum Ende der 18. Wahlperiode des Bundestages 2017 Bundesminister der Finanzen. Auf seiner Homepage schreibt Wolfgang Schäuble, er setze sich für die Fortführung der europäischen Vereinigung ein, „weil uns ein starkes Europa in diesem Jahrhundert der Globalisierung eine bessere Zukunft bietet“. Wolfgang Schäuble ist evangelisch, verheiratet und Vater von vier Kindern.

Bundestagspräsident seit 24.10.2017