Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Bisherige Preisträger des Wissenschaftspreises des Deutschen Bundestages

2017

Prof. Dr. Jelena von Achenbach, „Demokratische Gesetzgebung in der Europäischen Union. Theorie und Praxis der dualen Legitimationsstruktur europäischer Hoheitsgewalt“

2014

Dr. Benjamin Höhne,  „Rekrutierung von Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Organisation, Akteure und Entscheidungen in Parteien“ und Dr. Tim Neu, „Die Erschaffung der landständischen Verfassung. Kreativität, Heuchelei und Repräsentation in Hessen 1509-1655“

2012

Friederike Lange, "Grundrechtsbindung des Gesetzgebers"

2010

Dieter Düding, "Parlamentarismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1980"

2008

Dr. Nino Galetti, "Der Bundestag als Bauherr in Berlin: Ideen, Konzepte, Entscheidungen zur politischen Architektur", Düsseldorf 2008

2006

Prof. Dr. Bernd Mertens, "Gesetzgebungskunst im Zeitalter der Kodifikationen. Theorie und Praxis der Gesetzgebungstechnik aus historisch-vergleichender Sicht", Tübingen 2004

2003:

Dr. Andreas Maurer, "Parlamentarische Demokratie in der Europäischen Union - Der Beitrag des Europäischen Parlaments und der nationalen Parlamente", Baden Baden 2002.

2001:

Dr. Hans-Michael Kloth, "Vom "Zettelfalten" zum freien Wählen. Die Demokratisierung der DDR 1989/1990 und die "Wahlfrage"", Berlin 2000 und Dr. Manfred Schwarzmeier, "Parlamentarische Mitsteuerungs-Strukturen und Prozesse informalen Einflusses im Deutschen Bundestag", Wiesbaden 2001.        

1999:

Dr. Suzanne S. Schüttemeyer, Fraktionen im Deutschen Bundestag, Empirische Befunde und theoretische Folgerungen", Opladen 1998 und Arnd Uhle, "Parlament und Rechtsverordnung", München 1999.

1997:

Dr. Martin Sebaldt, "Organisierter Pluralismus. Kräftefeld, Selbstverständnis und politische Arbeit deutscher Interessengruppen", Opladen 1997.

1996:

Dr. Frank Brettschneider, "Öffentliche Meinung und Politik. Eine empirische Studie zur Responsivität des Deutschen Bundestages", Opladen 1995 und Dr. Philippe A. Weber-Panariello (Zürich), "Nationale Parlamente in der Europäischen Union. Eine rechtsvergleichende Studie zur Beteiligung nationaler Parlamente an der innerstaatlichen Willensbildung in Angelegenheiten der Europäischen Union im Vereinigten Königreich, Frankreich, und der Bundesrepublik Deutschland", Baden-Baden 1995.

1995:

Dr. Wolfgang Demmler, "Der Abgeordnete im Parlament der Fraktionen", Berlin 1995 und Dr. Patrick Horst, "Haushaltspolitik und Regierungspraxis in den USA und der Bundesrepublik Deutschland", Frankfurt am Main 1995.

1994:

Dr. Thomas Kühne, "Dreiklassenwahlrecht und Wahlkultur in Preußen 1867 – 1914", Düsseldorf 1994 und Prof. Dr. Werner  Patzelt, "Abgeordnete und Repräsentation – Amtsverständnis und Wahlkreisarbeit", Passau 1993.

1993:

Dr. Hermann Butzer, "Immunität im demokratischen Rechtsstaat – Verfassungsgrundlagen und Parlamentspraxis", Berlin 1991 und Dr. Wolfgang Ismayr, "Der Deutsche Bundestag – Funktionen, Willensbildung, Reformansätze", Opladen 1992.

1990:

Dr. Werner Jann, "Parlamente und Gesetzgebung. Akteure und Ressourcen der parlamentarischen Gesetzgebung im internationalen Vergleich", Speyer 1989.

1989:

Dr. Udo Di Fabio, "Rechtsschutz in parlamentarischen Untersuchungsverfahren", Berlin 1988.