Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages

Ausblick vom Kuppeldach Reichstagsgebäude Bildinformationen öffnen
Bildinformationen schließen

© DBT/Marcus Zumbansen

Der Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages würdigt seit 1993 herausragende wissenschaftliche Arbeiten zum Parlamentarismus. Zumeist handelt es sich dabei um Dissertationen oder Habilitationsschriften. 

Ursprünglich wurden mit dem Förderpreis des Deutschen Bundestages Arbeiten zum Parlamentarismus des wissenschaftlichen und publizistischen Nachwuchses prämiert. Im Jahr 1989 wurde dieser zum ersten Mal vergeben. Seit 1993 werden wissenschaftliche und publizistische Arbeit mit jeweils einem eigenen Preis geehrt.

Nachdem der Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages bis 1997 jährlich vergeben wurde, erfolgt die Preisvergabe danach in der Regel im Turnus von zwei Jahren. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury aus sieben Parlamentarismusforschern unterschiedlicher Disziplinen prüft die Bewerbungen und schlägt dem Präsidenten des Bundestages einen Preisträger vor. 

Der Jury für den Wissenschaftspreis gehören sieben renommierte Wissenschaftler der Rechts-, Geschichts- und Politikwissenschaft an.

Informationen zu aktuellen Ausschreibungen des Wissenschaftspreises des Deutschen Bundestages finden Sie auf dieser Seite unter "Weitere Informationen".