Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Sitzverteilung des 18. Deutschen Bundestages

Sitzverteilung des 18. Deutschen Bundestages, Stand: September 2015

Sitzverteilung des 18. Deutschen Bundestages, Stand: September 2015

© DBT

Durch die 22. Änderung des Bundeswahlgesetzes vom 3. Mai 2013 ist ein neues Verfahren zur Berechnung der Sitzverteilung im Bundestag eingeführt worden. Beibehalten wird das System der personalisierten Verhältniswahl, in dem die Personenwahl im Wahlkreis (Erststimme) nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl mit der Verhältniswahl nach Landeslisten der Parteien (Zweitstimme) kombiniert wird. Neu ist, dass Wählerstimmen in zwei Verteilungsstufen mit je zwei Rechenschritten in Mandate umgerechnet werden. Allen vier Rechenschritten liegt das Verfahren "Sainte-Laguë/Schepers" zugrunde, das bereits zur Bundestagswahl 2009 angewendet wurde. Bei der Sitzverteilung werden nur Parteien berücksichtigt, die mindestens fünf Prozent der abgegebenen Zweitstimmen erhalten oder in mindestens drei Wahlkreisen ein Direktmandat errungen haben.

Direktmandate und Landeslisten

Fraktion

Direktmandate

Landeslisten

gesamt

CDU/CSU

235

75

310

SPD

58

135

193

Die Linke

4

60

64

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

1

62

63

Bundestag gesamt

298

332

630

29 Ausgleichsmandate (CDU 13, SPD 10, Die Linke 4, Bündnis 90/Die Grünen 2, CSU 0)