Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

 

Wirtschafts- und Sozialexperte: Johannes Singhammer

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer

© DBT/photothek.net

Johannes Singhammer (CDU/CSU) wurde am 22. Oktober 2013 zum Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages gewählt. Der am 9. Mai 1953 in München geborene Katholik und Vater von sechs Kindern gehört dem Bundestag seit 1994 an. Er vertritt als direkt gewählter Abgeordneter den Wahlkreis München-Nord. Noch vor dem Abitur trat er 1972 in die CSU ein. Von 1980 bis 1984 war er Bezirksvorsitzender der Jungen Union München.

Jurist in bayerischen Staatsministerien

 Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München 1981 begann Singhammer seine berufliche Laufbahn als Verwaltungsrat bei der Landeshauptstadt München.

1986 wechselte Singhammer in das Bayerische Innenministerium, ab 1990 leitete er als Ministerialrat das Grundsatzreferat im Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen.

Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion

Als Abgeordneter wirkte er zunächst in der Kinderkommission des Bundestages mit, von 1998 bis 2002 war er arbeits- und sozialpolitischer sowie von 2002 bis 2005 wirtschafts- und sozialpolitischer Sprecher und CSU-Landesgruppe und von 2005 bis 2009 familien-, jugend-, frauen- und seniorenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Im November 2009 wurde Johannes Singhammer stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Bereiche Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.