Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Todesfälle unter Flüchtlingen

Inneres/Antwort - 12.02.2016 (hib 80/2016)

Berlin: (hib/STO) Um "Todesopfer unter Flüchtlingen in die Bundesrepublik Deutschland und in die Europäische Union im Jahr 2015" geht es in der Antwort der Bundesregierung (18/7488) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/7337). Danach wurden im vergangenen Jahr an den deutschen Grenzen beziehungsweise im Grenzgebiet der Bundesrepublik vier Todesfälle verzeichnet. Darunter befand sich den Angaben zufolge ein afghanischer Staatsangehöriger, der in Passau Ende August vermutlich bei einem Sturz von der Autobahnbrücke ums Leben kam. Ferner befand sich laut Vorlage im Zug von Kufstein nach Rosenheim im September ein somalischer Staatsangehöriger, der nach Einlieferung in eine Klinik aufgrund einer bakteriellen Erkrankung starb. Mitte Oktober kam es am Bahnhof in Passau zum Tod des Fötus einer syrischen Staatsangehörigen in der 14. Schwangerschaftswoche, wie aus der Antwort weiter hervorgeht. Ende Oktober starb danach ebenfalls in Passau eine syrische Staatsangehörige nach Vorerkrankung des Herzens an Herzinfarkt.