Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Fragen zum Ende der Ferkelkastration

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 08.03.2016 (hib 143/2016)

Berlin: (hib/EIS) Der Tierschutz in der Schweinemast ist Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/7760), weil ab dem Jahr 2019 auf Grundlage des Tierschutzgesetzes das Kastrieren von Ferkeln ohne Betäubung nicht mehr zulässig ist. Die Grünen fordern deshalb unter anderem darüber Auskunft, wie viele männliche Ferkel in den vergangenen zehn Jahren nach Kenntnis der Bundesregierung in Deutschland betäubungslos kastriert wurden. Des Weiteren soll über die geplanten Maßnahmen Auskunft erteilt werden, die zur Umstellung zu alternativen Verfahren zur betäubungslosen Kastration beitragen sollen.