Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Fördermittel für den ländlichen Raum

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort - 30.03.2016 (hib 182/2016)

Berlin: (hib/EIS) Die Bundesregierung stellt im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) Fördermittel in Höhe von rund 600 Millionen Euro jährlich zur Verfügung. Zusammen mit den bereitgestellten Mitteln der Bundesländer ergebe das rund eine Milliarde Euro pro Jahr. Mit diesem Geld sollen der Strukturwandel im ländlichen Raum begleitet und negative Auswirkungen abgefedert werden. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/7925) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/7758) hervor. Weiter heißt es, dass neben der GAK-Förderung in der Förderperiode von 2014 bis 2020 über acht Milliarden Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) zur Verfügung stehen. Durch Umschichtungen innerhalb des für die Landwirtschaft vorgesehenen Budgets werde sich dieser Betrag um eine Milliarde erhöhen. Zusammen mit den dafür erforderlichen nationalen Mittel zur Mitfinanzierung und zusätzlichen Fördergeldern stünden in der laufenden Förderperiode somit fast 18 Milliarden Euro zur Verfügung.