Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

17. Februar 2016

ACHTUNG: NEUER SITZUNGSBEGINN
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

Zeit: Mittwoch, 17. Februar 2016, 16:15 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2 600

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/26/EU über die kollektive Wahrnehmung von Urheber- und verwandten Schutzrechten und die Vergabe von Mehrgebietslizenzen für Rechte an Musikwerken für die Online-Nutzung im Binnenmarkt sowie zur Änderung des Verfahrens betreffend die Geräte- und Speichermedienvergütung (VG-Richtlinie-Umsetzungsgesetz)
BT-Drucksache 18/7223

Die Sachverständigen:

  • Prof. Dr. Georgios Gounalakis, Philipps-Universität Marburg, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Medienrecht, Institut für Privatrechtsvergleichung
  • Dr. Tobias Holzmüller, GEMA, Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München, Direktor des Justitiariates
  • Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Initiative Urheberrecht, Berlin
  • Dr. Robert Staats, Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT), München, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
  • Meinhard Starostik, Cultural Commons Collecting Society (C3S) SCE mbH, Vorsitzender des Verwaltungsrates
  • Michael Weller, Cultural Commons Collecting Society (C3S) SCE mbH Verwaltungsrat, Rechtsanwalt und Geschäftsführer, Saarbrücken
  • Dr. Anne Algermissen, Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA), München
  • Prof. Dr. Jürgen Becker, ZPÜ - Zentralstelle für private Überspielungsrechte, München, Gesellschaftervertreter
  • Dr. Stefan Lau, Geräteindustrie (Gemeinsamer Vertreter von BITKOM, ZVEI, und IM), Rechtsanwalt, Schwalbach am Taunus
  • René Houareau; Bundesverband Musikindustrie e.V., Berlin
  • Oliver Poche; Rechtsanwalt, Berlin

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter rechtsausschusses@bundestag.de anzumelden.

 

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!