Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

22. Februar 2016

Großscheich der Kairoer al-Azhar-Universität trifft Abgeordnete, Religionsvertreter und Wissenschaftler

Der Großscheich der Kairoer al-Azhar-Universität, Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb, wird am 15. März 2016 in einem Protokollsaal des Reichstagsgebäudes vor Abgeordneten des Deutschen Bundestages, Vertretern der Religionsgemeinschaften und Wissenschaftlern über das „Friedenspotenzial des Islam“ sprechen. Der Großscheich gilt als eine der höchsten Autoritäten des sunnitischen Islam und hält sich im März auf Einladung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zu einem Besuch in Deutschland auf, um an einer wissenschaftlichen Konferenz teilzunehmen. Er hatte darum gebeten, auch vor und mit Bundestagsabgeordneten sprechen zu können. „Ermutigt gerade auch durch muslimische Kolleginnen und Kollegen“ sei er diesem Wunsch gerne nachgekommen, heißt es in einem Schreiben von Bundestagspräsident Norbert Lammert, mit dem er zu der Veranstaltung einlädt. Im Anschluss an den Vortrag des Großscheichs bestehe „Gelegenheit zur Gegenrede und Diskussion“.