Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

02. März 2016

Haushaltsausschusses nach Tokio und Kyoto

Eine Delegation des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages reist vom 6. bis 12. März 2016 nach Japan. 

Hintergrund des Besuchs ist der grundlegende Wandel der Wirtschaft und der Arbeitswelt durch die Digitalisierung, von der bereits zwei Drittel der 42 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland betroffen sind und der Produkte und Dienstleistungen ebenso wie Fertigungs- und Arbeitsprozesse und die Betriebsstrukturen betrifft. Bei Gesprächen mit Regierung, Parlamentsabgeordneten, Forschungsinstituten und Vertretern der deutschen Wirtschaft geht es den Abgeordneten darum, wie und in welchem Umfang Finanzmittel künftig effizient und zielgenau mit Blick auf die fortschreitende Technisierung eingesetzt werden sollten.

Darüber hinaus möchte die Delegation erfahren, wie Japan angesichts der Probleme der Überalterung und des Bevölkerungsschwunds auf den demografischen Wandel reagiert.

An der Reise unter Leitung des Abgeordneten Ewald Schurer (SPD) -  als Berichterstatter zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales - nehmen die Berichterstatter der Koalition für den Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Anette Hübinger (CDU/CSU) und Swen Schulz (SPD) teil.