Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

11. März 2016

Öffentliche Sitzung des Rechtsausschusses

Zeit: Mittwoch, 16. März 2016, ca. 15.45 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2.600

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Sachverständigenrechts und zur weiteren Änderung des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit
BT-Drucksache 18/6985

Die Sachverständigen:

  • Eva Becker, Deutscher Anwaltverein e. V., Berlin, Arbeitsgemeinschaft Familienrecht, Geschäftsführender Ausschuss, Vorsitzende und Fachanwältin für Familienrecht
  • Helmut Borth, Präsident des Amtsgerichts Stuttgart a. D.
  • Prof. Dr. Stefan Heilmann, Deutscher Familiengerichtstag e. V., Oberlandesgericht Frankfurt am Main, 1. Senat für Familiensachen, Richter
  • Dr. jur. Anja Kannegießer, Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V., Berlin, Dipl. Psychologin und Rechtsanwältin
  • Dipl.-Ing. Karl Erhard Kramme, Gutachter für Brandschäden, Haftpflichtschäden, Transport und Maschinenschäden, Produkthaftung, Industriebewertungen, Werther
  • Joachim Lüblinghoff, Deutscher Richterbund e. V. (DRB), Oberlandesgericht Hamm, Vorsitzender Richter
  • Brigitte Meyer-Wehage, Amtsgericht Brake (Unterweser), Direktorin
  • Dr. Harald Müller, Amtsgericht Neumarkt i. d. OPf., Direktor
  • Dr. Claudio Nedden-Boeger, Bundesgerichtshof Karlsruhe, Richter
  • Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Europarecht

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter rechtsausschuss@bundestag.de anzumelden.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!