Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

24. März 2016

Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft in Mexiko 

Eine Delegation des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft reist vom 30. März bis zum 8. April 2016 nach Mexiko-Stadt und in die mexikanischen Bundesstaaten Quintana Roo, Campeche und Yucatán. 

Die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas liegt an der zwölften Stelle unter den weltweit größten Lebensmittelproduzenten. In den ländlichen Gebieten Mexikos bildet der Agrarsektor die wichtigste Einkommens- und Nahrungsgrundlage der Menschen. Der Delegation geht es deshalb thematisch hauptsächlich um die Entwicklungsmöglichkeiten dieser  ländlicher Räume, den bilateralen Handel mit Agrar- und Ernährungsgütern zwischen Deutschland und Mexiko, die Vermarktungsmöglichkeiten von Agrarprodukten, die nachhaltige Bewirtschaftung von (Regen-)Wäldern durch den Aufbau von alternativen Wertschöpfungsketten, den Umgang mit gentechnisch veränderten Nutzpflanzen sowie das Ernährungsverhalten der mexikanischen Bevölkerung.

Die Bundestagsabgeordneten treffen sich dazu mit Parlamentariern und Regierungsmitgliedern auf Bundes- und Landesebene und mit Repräsentanten von Verbänden, Unternehmen, Initiativen und Nichtregierungsorganisationen. Zudem sind Gespräche mit deutschen politischen Stiftungen und der Vertretung der deutschen Außenhandelskammer vorgesehen. Auf dem Besuchsprogramm stehen auch Forschungseinrichtungen, Universitäten, Landwirtschaftsschulen und Betriebe der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft.

Die Delegation besteht aus dem Ausschussvorsitzenden Alois Gerig (Ltg.) und den Abgeordneten Hans-Georg von der Marwitz, Carola Stauche (alle CDU/CSU), Dr. Wilhelm Priesmeier, Jeannine Pflugradt (beide SPD), Dr. Kirsten Tackmann (DIE LINKE.) und Harald Ebner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).