PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urheberrechtsreform u. Leistungsschutzrecht für Presseverlage - öfftl. Fachgespräch 3. Dezember 2014



  1. Kollektive Rechtewahrnehmung durch die Verwertungsgesellschaften
  2. Leistungsschutzrecht für Presseverlage, Erhaltung des Qualitätsjournalismus
  3. Stärkung des Prinzips der angemessenen Vergütung
  4. „Kulturflatrate“ als Alternative zur derzeitigen Rechtssystematik?
  5. Eindämmung massenhafter Abmahnungen gegenüber Privaten bei Urheberrechtsverletzungen
  6. Ansprüche und Verfahren zur Rechtsdurchsetzung in der digitalen Welt
  7. Maßnahmen zur Förderung von Open Access und Nutzung offener Lehrmaterialen
  8. Nutzung verwaister und vergriffener Werke
  9. Ausgestaltung eines bildungs-, forschungs- und wissenschaftsfreundlichen Urheberrechts
  10. Gesetzgeberischer Handlungsbedarf im Bereich der Schrankenregelungen und im Bereich Bildung, Wissenschaft und Forschung
  11. Nutzung der Chancen der Digitalisierung und Sicherstellung einer angemessenen Vergütung der Kreativen sowie Erlöse der Verwerter
  12. Schutz von Werken und (Leistungsschutz-)Rechten
  13. Handlungsbedarf im Urheberrecht auf nationaler, europäischer oder internationaler Ebene