Inwieweit ist es problematisch, wenn staatliche Stellen ohne Einblick in den Quellcode und Kenntnis der genauen Fähigkeiten der Software auf die Produkte dieser Anbieter zurückgreifen? Besteht konkrete Gefahr, dass entsprechende, mit öffentlichen Mitteln erstellte Programme, ergänzt um weitere Funktionen, auch an Sicherheitsbehörden autoritärer und totalitärer Staaten weiterverkauft werden?