Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Ausschüsse

Artikel

„Eine Welt. Eine Branche. Eine Messe.“ So lautet das Motto der Internationalen Tourismus-Börse Berlin (ITB Berlin). Auf der Leitmesse der weltweiten Reisebranche präsentierten sich 10.000 Aussteller aus sechs Kontinenten und 180 Ländern in den Messehallen am Funkturm vom 5. bis 10. März 2019. 
Der Vorsitzende und weitere Mitglieder des Ausschusses haben an den Fachbesuchertagen zahlreiche Termine mit Marketingorganisationen der Bundesländer, inländischen Tourismusverbänden, in- und ausländischen Tourismusorganisationen und ausländischen Tourismuspolitikern wahrgenommen.
Am Mittwoch, den 6. März gab es beispielsweise einen regen Austausch über Tourismuspolitik mit der Österreichischen Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Abgeordneten des Tourismusausschusses des Österreichischen Parlaments (Nationalrat).
Zur Fortführung des Dialogs wurde der Besuch einer österreichischen Delegation in Berlin in diesem Jahr vereinbart.   
Im Rahmen der ITB findet alljährlich ein Informationsaustausch mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) statt. Sie ist die Marketingorganisation, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit weltweiten Niederlassungen das Reiseland Deutschland vertritt.
Am Donnerstagvormittag, den 7. März haben Mitarbeiterinnen aus den DZT-Vertretungen in Großbritannien, Russland, China und Brasilien über die jeweiligen Tourismusmärkten berichtet. Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstands der DZT, betonte, dass das Jahr 2018 das neunte Rekordjahr in Folge für den Deutschlandtourismus gewesen sei. Mit rund 478 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste sei das Vorjahr 2017 um vier Prozent übertroffen worden. Der Vorsitzende bedankte sich in seiner Ansprache bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DZT für ihr Engagement, das zu diesem Erfolg beigetragen hat.
Am Donnerstagabend fand traditionell der gemeinsame Parlamentarische Abend der DZT und der Messe Berlin statt. Seit 2002 verleiht der Tourismusausschuss in diesem Rahmen seinen Ehrenpreis, die Bleikristallkugel. Mit diesem Preis werden engagierte Persönlichkeiten, die mit ihrer Arbeit den Tourismus in Deutschland gestärkt und weiterentwickelt haben, geehrt.
In diesem Jahr wurde der Preis an Herrn Jürgen Mädger verliehen, einem Gastronomen und Hotelier, der Ende der achtziger Jahre das Projekt „Europa-Miniköche“ ins Leben gerufen hat.
Der Vorsitzende betonte in seiner Laudatio, dass Kindern bei diesem Projekt nicht nur die Freude am Kochen vermittelt werde, sondern sie auch für das Thema Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt sensibilisiert würden. Auch könne möglicherweise dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden, wenn der eine oder andere „Minikoch“ gefallen an der Branche finde und später eine Ausbildung in der Gastronomie oder Hotellerie absolviere.
Inzwischen gibt es „Miniköche“ in Finnland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Allein in Deutschland gibt es aktuell 707 Miniköche, organisiert in 40 Gruppen.

Marginalspalte