Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag

Ausschüsse

72. Sitzung - Anhörung „Bauwende“

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Download des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv7505910" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=7505910&phi=default"></script>

Zeit: Mittwoch, 3. März 2021, 10.30 Uhr bis 12 Uhr
Ort: Berlin, Sitzungssaal Videokonferenz

Der Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen führt am 3. März 2021 eine öffentliche Anhörung zum Thema „Bauwende“ durch. Folgende Vorlagen sind Gegenstand der Anhörung 

Antrag der Fraktion der FDP 
Nachhaltig bauen - Technologieoffenheit stärken - Bezahlbar wohnen
BT-Drucksache 19/26178

und

Antrag der Fraktion BÜNDNIS  90/DIE GRÜNEN
Bauwende einleiten - Für eine ressourcenschonende Bau- und Immobilienwirtschaft 
BT-Drucksache 19/23152
.

_________________________________________________________________________

Aufgrund der Hygiene- und Abstandsbestimmungen während der Pandemie findet die Öffentliche Anhörung als Videokonferenz mit dem Programm WebEx statt. Die Sitzung wird zeitversetzt als Videoaufzeichnung unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar sein. Journalistinnen und Journalisten sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger können in begrenzter Anzahl passiv als Zuhörer an der Videokonferenz teilnehmen.

Anmeldungen werden unter bauausschuss@bundestag.de bis zum Vortag der Sitzung entgegengenommen. Am Sitzungstag werden die Zugangsdaten für die Videokonferenz und weitere Informationen per E-Mail versandt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden sich bei WebEx mit ihrem eigenem oder einem selbst gewählten Namen an. Sie werden mit Namen und Bild in der Videoaufzeichnung zu sehen sein, können aber die Kameras ausschalten.