Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Besuchen Sie den Deutschen Bundestag

Artikel

 

"Ich krieg dich – Kinder in bewaffneten Konflikten"

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Download des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv1747193" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=1747193&phi=default"></script>

Ausstellung vom 12. Juni bis 6. Juli 2012

World Vision Deutschland e.V. – Zukunft für Kinder

Das weltweit arbeitende christliche Kinderhilfswerk World Vision Deutschland e.V. unterstützt Mädchen und Jungen im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit. Das Recht der Kinder auf Schutz vor Gewalt und die Förderung benachteiligter Kinder sind World Vision Deutschland e.V. besondere Anliegen.

Arbeitsschwerpunkte sind nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaft. In allen drei Arbeitsgebieten spielt die Friedensförderung eine wichtige Rolle: In einigen Ländern werden Kinder als "Friedensboten" ausgebildet, in anderen Ländern werden Mädchen und Jungen verschiedener Ethnien und Religionen in gemeinsamen Projekten unterrichtet.

Dabei lernen sie sich kennen und Unterschiede respektieren. Sie entdecken ihre Gemeinsamkeiten und entwickeln eine Kultur des Friedens. Im Interesse der Kinder muss zivile Konfliktbearbeitung eine starke und gut informierte Lobby erhalten, die sich für klare Ziele einsetzt.

Foto-Ausstellung über Kinder in bewaffneten Konflikten

Obwohl wir Kriegsereignisse durch die Medien heutzutage nahezu hautnah miterleben können, bleibt die Situation der Kinder oft schwer vorstellbar. Die Foto-Ausstellung "ich krieg dich" ist ein Angebot an Erwachsene und Jugendliche, sich anhand konkreter Schicksale und Thementafeln in die Lage von Kindern im Krieg hineinzudenken. Dabei geht es nicht darum, mit Gewaltbildern zu schockieren.

Die Ausstellung "ich krieg dich – Kinder in bewaffneten Konflikten" informiert über die Situation dieser Kinder und fordert den Besucher zum Handeln auf. Hilfe, Schutz und Beteiligung können von der Politik gefordert, aber auch durch Projekte direkt unterstützt werden. Dazu bietet die Ausstellung konkrete Anregungen durch Beispiele und Aktionsideen.

Musiker engagiert sich für ehemalige Kindersoldaten

Seit vielen Jahren engagiert sich der Musiker und BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken für Menschen in Afrika. Er war bereits fünf Mal in Uganda, zwei Mal im Osten des Nachbarlands Demokratische Republik Kongo und hat verschiedene Hilfsprojekte besucht. In einem Rehabilitationszentrum von World Vision Deutschland e.V. begegneten ihm erstmals ehemalige Kindersoldaten und kriegstraumatisierte Jugendliche.

Das Schicksal dieser Kinder liegt dem Musiker aus Köln besonders am Herzen. "Ich habe furchtbare Wunden gesehen, verkrüppelte Gliedmaßen, Narben, die man nicht beschreiben kann, aber was mich verfolgt, sind die gebrochenen Augen dieser jungen Menschen", berichtet Niedecken über seine Erfahrungen in Uganda.

Eröffnung

Dienstag, 12. Juni 2012, um 14 Uhr

Begrüßung: Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestages
Grußwort und Einführung in die Ausstellung: Christoph Waffenschmidt, Vorstandsvorsitzender von
World Vision Deutschland e. V.
Musik: Wolfgang Niedecken & Anne de Wolff

Besichtigung

Die Ausstellung ist nach den Zutrittsregelungen des Deutschen Bundestages nur nach vorheriger
Anmeldung zu besichtigen.
Telefon: + 49 (0)30 227-38883
E-Mail: info-ausstellungen-plh@bundestag.de


Einlass

12. Juni 2012 bis 6. Juli 2012

Montag bis Donnerstag 11 Uhr und 14 Uhr,
Freitag 11 Uhr

Paul-Löbe-Haus, Eingang West,
Konrad-Adenauer-Straße 1, in Berlin-Mitte

Marginalspalte