Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Dokumente

Artikel

 

CSU-Damen sind die Jüngsten im Parlament

Jung, Frau, CSU: Emmi Zeulner aus Bamberg

Jung, Frau, CSU: Emmi Zeulner aus Bamberg

© pa/David Ebener

Die weiblichen Mitglieder der CSU-Landesgruppe im Bundestag sind die jüngste Altersgruppe im Parlament. Ihr Durchschnittsalter beträgt 42,93 Jahre. Ihre männlichen Kollegen bringen es auf im Schnitt 48,98 Jahre. Jünger als die CSU-Männer sind nur noch die männlichen Grünen mit 46,64 Jahren, während die grünen Frauen mit 46,06 Jahren gut drei Jahre älter sind als ihre Kolleginnen von der CSU. Es zeigt sich, dass bei der größten Fraktion, der CDU/CSU, die 255 auf die CDU entfallenden Abgeordneten im Schnitt älter sind als die 56 Abgeordneten der CSU. Bei den CDU-Abgeordneten liegt der Altersdurchschnitt bei 50,29 Jahren, wobei hier die Frauen mit 51,03 Jahren etwas älter sind als die Männer mit 50,04 Jahren. Im Schnitt jünger als die CSU-Abgeordneten mit ihren 47,46 Jahren sind aber nur noch die Grünen (46,32 Jahre).

Linke mit dem höchsten Durchschnittsalter

Die Linke ist die Fraktion im neuen Bundestag mit dem höchsten Durchschnittsalter ihrer Mitglieder. Im Schnitt sind Abgeordnete der Linken 50,61 Jahre alt – die Männer 51,5 Jahre, die Frauen 49,92 Jahre.

Die SPD rangiert in der Mitte mit einem Durchschnittsalter von 49,98 Jahren. Die Damen sind mit 50,62 Jahren im Schnitt etwas älter als die männlichen Abgeordneten mit 49,53 Jahren.  

Mahmut Özdemir ist jüngster Bundestagsabgeordneter

Jüngster Abgeordneter im neuen Bundestag ist Mahmut Özdemir (Jahrgang 1987), gewählt im Wahlkreis Duisburg II für die SPD. Ältester Abgeordneter ist Prof. Dr. Heinz Riesenhuber (Jahrgang 1935), für die CDU gewählt im hessischen Main-Taunus-Wahlkreis.

Jüngster CDU-Abgeordneter ist Johannes Eberhard Steiniger (Jahrgang 1987), der auf Platz 16 der rheinland-pfälzischen Landesliste kandidiert hatte. Senior bei der SPD ist Dr. Gernot Erler (Jahrgang 1944), der die baden-württembergische Landesliste seiner Partei anführte.

Hans-Christian Ströbele ältester Grüner

Wolfgang Gehrcke-Reymann, Jahrgang 1943, der Platz zwei der hessischen Landesliste belegte, ist ältester Abgeordneter der Linksfraktion. Ihm steht als jüngster Abgeordneter Niema Movassat (Jahrgang 1984) gegenüber, dem auf Platz sechs der nordrhein-westfälischen Landesliste der Wiedereinzug ins Parlament gelang.

Hans-Christian Ströbele ist nicht nur der älteste Abgeordnete bei Bündnis 90/Die Grünen (Jahrgang 1939), sondern auch der einzige Abgeordnete dieser Fraktion, der ein Direktmandat gewann. Ströbele erhielt 39,9 Prozent der Erststimmen im Berliner Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost.

Emmi Zeulner jüngste CSU-Abgeordnete

Der jüngste grüne Abgeordnete ist kein Parlamentsneuling: Sven-Christian Kindler (Jahrgang 1985) machte sich in der vergangene Wahlperiode als Haushaltspolitiker einen Namen und kandidierte auf Platz vier der niedersächsischen Landesliste.

Nach dem Ausscheiden von Norbert Geis ist nun Dr. Hans-Peter Uhl (Jahrgang 1944) der älteste Abgeordnete der CSU-Landesgruppe. Er gewann mit 42,6 Prozent der Erststimmen erneut den Wahlkreis München-West/Mitte. Jüngste weibliche Abgeordnete nicht nur der CSU, sondern des gesamten Bundestages ist Emmi Zeulner (Jahrgang 1987), die den Wahlkreis Kulmbach (Oberfranken) mit 56,9 Prozent der Erststimmen direkt gewann. (vom/15.10.2013)

Marginalspalte