Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Dokumente

Artikel

 

Sebastian Mün­zen­maier zum Touris­mus­aus­schuss-Vor­sitzenden gewählt

Ausschussvorsitzender Sebastian Münzenmaier, Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau

Ausschussvorsitzender Sebastian Münzenmaier, Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau

© DBT/Simone M. Neumann

Der Ausschuss für Tourismus hat sich am Mittwoch, 31. Januar 2018, unter Vorsitz von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Die Linke) konstituiert. Der Abgeordnete Sebastian Münzenmaier (AfD) wurde zum Ausschussvorsitzenden des 18 Mitglieder zählenden Gremiums gewählt. Er erhielt in offener Wahl eine Mehrheit von zehn gegen zwei Stimmen bei sechs Enthaltungen. Für Münzenmaier votierten die Vertreter der Unionsfraktion, der Liberalen und seiner eigenen Fraktion. Sozialdemokraten und Grüne enthielten sich, Die Linke verweigerte ihm das Vertrauen. In der vergangenen Wahlperiode hatte die CDU-Abgeordnete Heike Brehmer den Ausschuss geleitet. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde am Mittwoch, 21. Februar, Astrid Damerow (CDU/CSU) benannt.

Ordentliche Mitglieder

CDU/CSU: Heike Brehmer, Astrid Damerow, Paul Lehrieder (Obmann, Sprecher), Stefan Rouenhoff, Felix Schreiner, Dr. Klaus-Peter Schulze;

SPD: Sabine Dittmar, Gabriele Hiller-Ohm (Obfrau, Sprecherin), Frank Junge, Gülistan Yüksel;

AfD: Sebastian Münzenmaier, Christoph Neumann (Obmann, Sprecher);

FDP: Dr. Marcel Klinge (Sprecher), Roman Müller-Böhm (Obmann);

Die Linke: Kerstin Kassner (Obfrau, Sprecherin), Sabine Zimmermann;

Bündnis 90/Die Grünen: Stefan Schmidt, Markus Tressel (Obmann, Sprecher).

Stellvertretende Mitglieder

CDU/CSU: Ingo Gädechens, Michael Donth, Christian Hirte, Andreas G. Lämmel, Marlene Mortler, Kerstin Vieregge;

SPD: Hubertus Heil, Claudia Moll, Josephine Ortleb, Stefan Zierke;

AfD: Verena Hartmann, Prof. Dr. Axel Gehrke; 

FDP: Markus Herbrand, Michael Theurer;

Die Linke: Dr. André Hahn, Thomas Lutze;

Bündnis 90/Die Grünen: Matthias Gastel, Friedrich Ostendorff.

Der Deutsche Bundestag hatte in seiner Sitzung vom 17. Januar auf Grundlage eines gemeinsamen Antrags von CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen (19/437) 23 ständige Ausschüsse eingesetzt. (eis/21.02.2018)

Marginalspalte