Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Dokumente

Artikel

 

Schäuble gibt Zu­sam­men­setzung der Bun­des­re­gie­rung be­kannt

Bekanntgabe der Bildung der Bundesregierung

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Download des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv7209677" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=7209677&phi=default"></script>

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch, 14. März 2018, im Anschluss an die Wahl und Vereidigung der Bundeskanzlerin die Zusammensetzung der neuen Bundesregierung bekanntgegeben. Während der vorangegangenen Sitzungsunterbrechung waren die Mitglieder der neuen Bundesregierung von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier in dessen Amtssitz Schloss Bellevue zu Bundesministerinnen oder Bundesministern ernannt worden. 

Nach Wiedereröffnung der unterbrochenen Bundestagssitzung verlas Schäuble ein Schreiben des Bundespräsidenten, wonach der Bundesregierung folgende Ministerinnen und Minister angehören:

  • Olaf Scholz (SPD, Bundesminister der Finanzen, Vizekanzler),
  • Horst Seehofer (CSU, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat),
  • Heiko Maas (SPD, Bundesminister des Auswärtigen),
  • Peter Altmaier (CDU, Bundesminister für Wirtschaft und Energie),
  • Dr. Katarina Barley (SPD, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz),
  • Hubertus Heil (SPD, Bundesminister für Arbeit und Soziales),
  • Dr. Ursula von der Leyen (CDU, Bundesministerin der Verteidigung),
  • Julia Klöckner (CDU, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft),
  • Dr. Franziska Giffey (SPD, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend),
  • Jens Spahn (CDU, Bundesminister für Gesundheit),
  • Andreas Scheuer (CSU, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur),
  • Svenja Schulze (SPD, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit), 
  • Anja Karliczek (CDU, Bundesministerin für Bildung und Forschung), 
  • Dr. Gerd Müller (CSU, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung),
  • Prof. Dr. Helge Braun (CDU, Bundesminister für besondere Aufgaben, Chef des Bundeskanzleramtes).

Folgende Abgeordnete unterstützen die jeweiligen Ministerinnen und Minister als Parlamentarische Staatssekretäre:

  • Bundesministerium der Finanzen: Bettina Hagedorn (SPD), Christine Lambrecht (SPD);
  • Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: Prof. Dr. Günter Krings (CDU), Stephan Mayer (CSU), Marco Wanderwitz (CDU);
    Bundesministerium des Auswärtigen: Staatsminister Niels Annen (SPD), Staatsministerin Michelle Müntefering (SPD), Staatsminister Michael Roth (SPD);
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Thomas Bareiß (CDU), Christian Hirte (CDU), Oliver Wittke (CDU):
  • Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Rita Hagl-Kehl (SPD), Christian Lange (SPD);
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Kerstin Griese (SPD), Anette Kramme (SPD);
    Bundesministerium der Verteidigung: Thomas Silberhorn (CSU), Dr. Peter Tauber (CDU);
  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Hans-Joachim Fuchtel (CDU), Michael Stübgen (CDU);
    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Caren Marks (SPD), Stefan Zierke (SPD);
    Bundesministerium für Gesundheit: Dr. Thomas Gebhart (CDU), Sabine Weiss (CDU);
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: Steffen Bilger (CDU), Enak Ferlemann (CDU);
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Florian Pronold (SPD), Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD);
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung: Dr. Michael Meister (CDU), Thomas Rachel (CDU);
  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Norbert Barthle (CDU), Dr. Maria Flachsbarth (CDU);
  • Bundeskanzleramt: Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Bär (CSU), Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters (CDU), Staatsminister für die Zusammenarbeit von Bund und Ländern Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU), Staatsministerin für Integration Annette Widmann-Mauz (CDU). (vom/15.03.2018)

Marginalspalte