Archiv der Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe – Stand Juli 2016

Archiv der Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe – Stand Juli 2016

Deutscher Bundestag


Andreas Jung

© Andreas Jung / Otto Kasper

Geboren am 13. Mai 1975 in Freiburg im Breisgau; aufgewachsen in Stockach am Bodensee; katholisch; verheiratet; ein Kind.

1981 bis 1985 Grundschule Stockach; 1985 bis 1994 Nellenburggymnasium Stockach; 1994 bis 2000 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz; Juli 2000 Erstes juristisches Staatsexamen; 2000 bis 2002 Rechtsreferendariat am Landgericht Freiburg; Oktober 2002 Zweites juristisches Staatsexamen in Freiburg; Februar 2003 Zulassung als Rechtsanwalt.

1990 bis 2010 Mitglied der Jungen Union; 1991 bis 1993 Ortsvorsitzender der Jungen Union Stockach; 1993 bis 1999 Kreisvorsitzender der Jungen Union Konstanz; 2000 bis 2002 Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Union Deutschlands; Umweltpolitischer Sprecher; 2002 bis 2006 Bezirksvorsitzender der Jungen Union Südbaden.

Seit 1993 Mitglied der CDU; 1995 bis 2011 gewähltes Mitglied im Kreisvorstand des CDU Kreisverbandes Konstanz; 2007 bis 2011 Kreisvorsitzender des CDU Kreisverbandes Konstanz; seit 2001 Mitglied im Landesvorstand der CDU Baden- Württemberg; seit 2011 Bezirksvorsitzender der CDU Südbaden.

18. September 2005 Wahl zum Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Konstanz; Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit; Ordentliches Mitglied im Petitionsausschuss; Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union; Stellvertretender Vorsitzender der Jungen Gruppe der CDU/CSU Bundestagsfraktion.

27. September 2009 Wiederwahl zum Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Konstanz; Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Berichterstatter für Klimaschutz, Emissionshandel); Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Technologie; Vorsitzender des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung; Beauftragter der CDU/CSU Bundestagsfraktion für Elektromobilität.

22. September 2013 Wiederwahl zum Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis
Konstanz, Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie;
Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und
Rekatorsicherheit; Vorsitzender des Parlamentarischen Beirats für
nachhaltige Entwicklung; Beauftragter der CDU/CSU Bundestagsfraktion für
Klimaschutz.

Seit 6. Februar 2015 Vorsitzender der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe.

Seit 4. Juli 2016 Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag.