Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

Artikel

Wladyslaw Bartoszewski (28.04.1995)

Anläßlich der Sonderveranstaltung „Gedenken des Deutschen Bundestages und des Bundesrates an das Ende des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft“ am 28. April 1995 sprach der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen Prof. Wladyslaw Bartoszewski nach einer Begrüßungsansprache von Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth im Bonner Plenum vor den Mitgliedern des Bundesrates und Bundestages.

„Eine wichtige Bedeutung hat hier die Gestaltung der Alltäglichkeit, die Entwicklung der Kontakte zwischen den Menschen auf beiden Seiten von Oder und Neiße, das Aufgreifen gemeinsamer Aufgaben und konkreter Projekte in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Ökologie. Diese Alltäglichkeit und Normalität zwischen Deutschen und Polen schätze ich ganz besonders. Ich glaube, wir vergessen manchmal zu leicht, wie weit entfernt wir von einer solchen Normalität noch unlängst waren.“

 

Marginalspalte