Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Reform des Ausbildungsförderungsgesetzes

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Kleine Anfrage - 28.11.2018 (hib 924/2018)

Berlin: (hib/rol) 1996 trat das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) in Kraft. Drei Gesetzesänderungen wurden seitdem vollzogen. Die Große Koalition plant für die vierte Novelle des AFBG laut Koalitionsvertrag Verbesserungen beim Unterhaltszuschuss, Erfolgsbonus und bei der Familienfreundlichkeit sowie eine Erhöhung des Maßnahmenzuschusses. Das schreibt die AfD in ihrer Kleinen Anfrage (19/5940). Die Fraktion möchte gerne wissen, welche drei weiteren, im Berufsbildungsgesetz zu verankernden Fortbildungsstufen der Aufstiegsfortbildung die Bundesregierung plant und welche Initiativen die Bundesregierung in die Wege leiten will, um die Zahl der Bewerber für eine Aufstiegsfortbildung zu erhöhen. Auch interessiert die Fraktion, wie die Bundesregierung insbesondere die Länder unterstützen will, in denen die Zahl der Bewerber einer Aufstiegsfortbildung sehr gering ist und mit welchen Maßnahmen die Ländern unterstützt werden sollen, damit sich die Attraktivität der Weiterbildungsmaßnahmen in den Gesundheits- und Pflegeberufen sowie bei den Erziehern bzw. Erzieherinnen erhöht.