Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Seit 2007 wurden 610 Tonnen angereichertes Uran nach Lingen geliefert

Wirtschaft und Technologie/Antwort - 10.04.2013 (hib 190/2013)

Berlin: (hib/HLE) Im vergangenen Jahr sind 189 Tonnen angereichertes Uran zur Brennelementefabrik nach Lingen (Niedersachsen) geliefert worden. Wie die Bundesregierung in einer Antwort (17/12943) auf eine Kleine Abfrage der Fraktion Die Linke (17/12446) weiter mitteilt, waren es im Jahr zuvor 82 Tonnen gewesen. Zwischen 2007 und 2012 wurden insgesamt 610 Tonnen angereichertes Uran nach Lingen geliefert, ergibt sich aus der Antwort. Zur Frage der Abgeordneten nach dem Bau einer Dekonversionsanlage der Firma URENCO in Capenhurst (Großbritannien) zur Umwandlung von Uranhexafluorid in Triuranoctoxid schreibt die Bundesregierung, der gemeinsame Ausschuss der Regierungen von Deutschland, der Niederlande und Großbritanniens habe keine Einwände gegen den Bau der Anlage erhoben. Wie die Fraktion im Vorwort zur Kleinen Anfrage schreibt, üben die drei Regierungen gemeinsam die Aufsicht über URENCO aus.