Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

6. Juni 2019

Deutsch-Irische Parlamentariergruppe reist nach Irland

Eine Delegation der Deutsch-Irischen Parlamentariergruppe reist unter der Leitung des Vorsitzenden Stephan Albani (CDU/CSU) vom 10. bis 14. Juni 2019 nach Irland. Die weiteren Delegationsmitglieder sind: Michael Schrodi (SPD), Martin Hebner (AfD), Ulla Ihnen (FDP), Lisa Paus (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Kerstin Vieregge (CDU/CSU). 

Die Delegationsreise ermöglicht den parlamentarischen Austausch zwischen den Abgeordneten des irischen Parlaments und des Deutschen Bundestages. Vor dem Hintergrund des angekündigten Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union sind insbesondere Gespräche über mögliche Folgen des Brexits für die Republik Irland und Europa geplant. Zunächst spricht die Delegation in Cork mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft über die Folgen für die Handelsschifffahrt Irlands. 

In Dublin vertiefen die Abgeordneten mit den irischen Parlamentariern das Brexit-Thema. Ergänzend trifft die Delegation den Leiter des Brexit Instituts in Dublin. Zudem soll es ein Gespräch auf Regierungsebene mit dem amtierenden Außenminister und Vizeministerpräsidenten Simon Coveney geben.

Bei einem Besuch der irisch-nordirischen Grenze sollen die Auswirkungen eines möglichen Brexit-Abkommens für die Region erörtert werden. In diesem Zusammenhang sind Gespräche mit politischen Akteuren und Wirtschaftsvertretern geplant sowie ein Treffen mit der Geschäftsführerin des Cross Border Orchestra of Ireland. 

Mit den Firmen Google und Facebook sind Gespräche unter anderem zur Standortwahl sowie zur Fachkräftegewinnung geplant. Ferner steht ein Treffen mit einem Vertreter der Datenschutzkommission auf dem Programm. 
Darüber hinaus sollen Begegnungen mit Vertretern des Trinity College und des Goethe-Instituts in Dublin stattfinden. Im Mittelpunkt der Gespräche beim Trinity College stehen internationale Austauschprogramme, wie beispielsweise das Erasmus-Programm.