Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

13. Mai 2019

Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP):
350 junge Amerikaner zu Gast im Deutschen Bundestag

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble begrüßt am Donnerstag, 16. Mai 2019, 350 junge Amerikanerinnen und Amerikaner im Deutschen Bundestag.

Die Gäste sind Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige, die als Stipendiatinnen und Stipendiaten am Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses teilnehmen. Am Ende ihres Austauschjahres treffen sie im Deutschen Bundestag neben Bundestagspräsident Schäuble weitere Abgeordnete zu politischen Diskussionen. Zuvor verfolgen sie von den Besuchertribünen eine Plenarsitzung des Bundestages.

Programmablauf:

15.00 bis 15.45 Uhr (Tribünen Plenarsaal)
Teilnahme an der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages

16.15 bis 17.15 Uhr (Ausschuss Säle Paul-Löbe-Haus: E 300; E 400; E 700; E 800)
Diskussionsrunden mit verschiedenen Mitgliedern des Deutschen Bundestages über aktuelle politische Themen

17:30 Uhr bis 18.00 Uhr (Halle Paul-Löbe-Haus)  - presseöffentlich -
Begrüßung der Stipendiaten durch den Präsidenten des Deutschen Bundestages und eine Vertreterin der US-Botschaft
Gelegenheit für Fragen und Diskussion
Moderation durch die Vorsitzende der Berichterstattergruppe „Internationale Austauschprogramme“ der Kommission des Ältestenrates für Innere Angelegenheiten, Kerstin Radomski (CDU/CSU)

18:00 bis 19:30 Uhr (Halle Paul-Löbe-Haus)
Empfang und Gelegenheit zum Treffen mit Patenabgeordneten

Medienvertreter richten Anfragen für Interviews mit den Stipendiaten und zur Teilnahme an den Diskussionsrunden bitte direkt an das Fachreferat „Internationale Austauschprogramme“.
Ansprechpartner ist Michael Reinold (michael.reinold@bundestag.de; Tel: 227-31542).

Weitere Informationen zum Programm:

Während des Austauschjahres leben die amerikanischen Stipendiatinnen und Stipendiaten in deutschen Gastfamilien und besuchen öffentliche Schulen oder absolvieren Praktika in deutschen Betrieben. In den Wahlkreisen betreuen Mitglieder des Deutschen Bundestages als Paten die amerikanischen Stipendiaten. Eine vergleichbare Zahl von deutschen PPP-Stipendiaten verbringt zur gleichen Zeit ihr Austauschjahr in den USA.
Im Jahr 1983 vereinbarten der Deutschen Bundestag und der Kongress der USA dieses als Stipendium angelegte Austauschprogramm. Seitdem haben etwas mehr als 25 000 Jugendliche aus beiden Ländern am PPP teilgenommen Das Stipendium wird jährlich in beiden Ländern für Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige angeboten. Die Schirmherrschaft hat der Präsident des Deutschen Bundestages. Abgeordnete des Deutschen Bundestages übernehmen für alle Stipendiatinnen und Stipendiaten eine Patenschaft.

Weitere Informationen zum PPP unter: www.bundestag.de/ppp