Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

21. September 2020

Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz präsentiert Ergebnisse ihrer Arbeit

Zeit: Montag, 28. September 2020, 13 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Halle

Die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz - Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ wird am Montag, 28. September, die Ergebnisse ihrer Arbeit der Öffentlichkeit vorstellen. Die hybride Veranstaltung unter dem Titel „Mit Künstlicher Intelligenz jetzt Zukunft gemeinsam gestalten!“ wird live im Parlamentsfernsehen und auf www.bundestag.de übertragen.

Moderatorin Nadine Kreutzer wird mit sachverständigen Mitgliedern der Enquete-Kommission sowie mit den Obleuten der Fraktionen über die seit zwei Jahren laufende Arbeit des Gremiums sowie über die Ergebnisse einer Online-Beteiligung der Öffentlichkeit sprechen. Im Frühjahr dieses Jahres hatten Bürgerinnen und Bürger sowie Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft Gelegenheit, Anregungen und Anmerkungen zu Künstlicher Intelligenz (KI) auf der Seite https://enquetebeteiligung.de/ zu teilen.

Das ist auch bei dieser Veranstaltung möglich: Interessierte können sich zwischen 13 und 15.30 Uhr virtuell in die Diskussion einbringen und mithilfe eines digitalen Tools ihre Fragen direkt an die politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger der Enquete-Kommission adressieren. Die Vorsitzende, Daniela Kolbe, und der stellvertretende Vorsitzende, Stefan Sauer, werden die Fragen und Anmerkungen sichten und an das Podium weitergeben.

Das Podium, das ausschließlich mit den sachverständigen Mitgliedern der Kommission besetzt sein wird, behandelt drei Themenblöcke: Block eins widmet sich den Bereichen Gesellschaft, Staat und Medien unter der Überschrift: „Was machen wir mit KI und was macht KI mit uns“? Im zweiten Block steht KI in Gesundheit und Mobilität im Vordergrund verbunden mit der Frage, ob KI eine Chance ist für ein gesünderes und nachhaltigeres Leben. Die Themen Wirtschaft und Arbeit sollen im dritten Block diskutiert und geklärt werden, ob KI „Heilsbringer und Schreckgespenst“ zugleich ist. Eine abschließende politische Bewertung nehmen die Obleute der Fraktionen im Anschluss vor.

Danach besteht für die Anwesenden im PLH Gelegenheit zum persönlichen Austausch; in diesem nichtöffentlichen Teil ab 15.30 Uhr werden auch Fragen von Pressevertreterinnen und -vertretern beantwortet.

Medienvertreter, die die Veranstaltung vor Ort verfolgen möchten, werden daher um Anmeldung beim Sekretariat der Enquete-Kommission unter enquete.ki@bundestag.de gebeten. Da wegen der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen zur Verfügung steht, werden diese in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen reserviert. Zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages ist eine gültige Akkreditierung des Parlaments notwendig.

Hintergrund: Der Bundestag greift mit der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ eine der zentralen Debatten unserer Zeit auf. Die Enquete-Kommission, die sich zu gleichen Teilen aus Mitgliedern des Deutschen Bundestages und sachverständigen externen Expertinnen und Experten zusammensetzt, wird wie im Einsetzungsbeschluss (BT-Drs. 19/2978) vorgesehen, voraussichtlich Ende Oktober 2020 ihren Abschlussbericht vorlegen.