Service

Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (w/m/d)

Für das Referat ZV 5 – Ausbildung, Fortbildung, Sozialaufgaben – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (w/m/d) 

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet.

Ihre Aufgaben

  • Gesundheitsprävention und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
    • Durchführen des BEM gemäß § 84 Abs. 2 SGB IX
    • Kooperation mit internen Partnern und externen Kosten und Leistungsträgern
    • Rehabilitationsberatung bei psychosomatischen Erkrankungen
    • Mitwirken in Gremien bezogen auf psychosoziale und gesundheitliche Themen
  • Psychosoziale Beratung bei persönlichen, familiären und sozialen Problemen, bei psychischen Störungen und psychischen Erkrankungen
    • Sozialberatung, Schuldnerberatung, Krisenintervention
    • Psychosoziale Beratung bei Schwierigkeiten und Problemen am Arbeitsplatz
    • Beraten und Vorbereiten auf eine ambulante oder stationäre Therapie
  • Suchtberatung bei stoffgebundenen Suchtformen (Alkohol, stimmungsverändernde Medikamente, Drogen)
  • Konfliktberatung und Konfliktmanagement (Beschäftigtenschutz)
    • Umsetzen der entsprechenden Dienstvereinbarung 
    • Anlaufstelle zur Beratung, Vermittlung und Schlichtung in Konflikt- und Belästigungssituationen und bei Mobbing
    • Begleitung bei der weiteren Konfliktlösung; bei Bedarf Vermittlung an externe Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen
  • Betriebliche Gesundheitsfürsorge und Beratung bei und Entwicklung von demografiesensiblen Angeboten

Wir bieten

  • ein sicheres unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 12 TVöD (z. B. 4.581,34 EUR brutto in Stufe 2)
  • Besoldung für Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 13g BBesO
  • zusätzlich Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (275 EUR brutto)
  • für Tarifbeschäftigte eine Jahressonderzahlung zum Jahresende (sog. Weihnachtsgeld)
  • flexible Arbeitszeiten und ortsflexibles Arbeiten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • zügige Beförderungsmöglichkeiten bis in die Spitzenämter der jeweiligen Laufbahn
  • Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge
  • Betriebskindertagesstätte ohne Sommerschließzeiten
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie
  • Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets inkl. Arbeitgeberzuschuss

Ihr Profil

Sie verfügen zwingend über:

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Sozialpädagogik/soziale Arbeit mit der Ausrichtung „Betriebliche Sozialarbeit“ und 
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Sozialberatung sowie
  • eine abgeschlossene Fortbildung zum systematischen Berater oder eine vergleichbare Fortbildung.

Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie 

aufgrund nachgewiesener berufspraktischer Erfahrungen über gründliche und umfassende Kenntnisse

  • der Gesundheitsprävention, 
  • der Suchtberatung und Suchtprävention,
  • des Konfliktmanagements,
  • der Mediation

nachweisen können.

Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein.

Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Abschluss- und Ausbildungszeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) unter Angabe der Kennziffer ZV 5/ 02 bis zum 7. Juli 2024 (Datum des E-Mail-Eingangs) an bewerbung.zv1@bundestag.deBitte fassen Sie alle Anhänge in eine PDF-Datei zusammen.

Möchten Sie Ihre Bewerbung auf dem Postweg versenden, nehmen wir diese gern unter der folgenden Adresse entgegen: 

Deutscher Bundestag
Referat ZV 1
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen. 

Weitere Auskunft erhalten Sie via E-Mail an bewerbung.zv1@bundestag.de.

Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.

Wissenswertes

Als Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt leben wir ein diverses und weltoffenes Miteinander und setzen uns für eine vielfältige Beschäftigtenstruktur ein. Auch die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern ist unser ausdrückliches Ziel. Deshalb sind wir besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Marginalspalte