Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Service

Artikel

 

Dauerausschreibung: Pförtner (w/m/d)

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams unbefristet mehrere

Pförtner (w/m/d)

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet.

Ihre Aufgaben

  • Durchführen der Einlasskontrolle
  • Abwicklung des Gäste- sowie Besucherverkehrs
  • Ausgabe und Rücknahme von Bundestagsausweisen
  • Überwachen der Eingangsbereiche und des Vorfeldes
  • Erteilen von Auskünften
  • Schlüsselausgabe an empfangsberechtigte Personen
  • Führen der Schlüsselbücher
  • Veranlassen von Sicherheitsüberprüfungen
  • Einziehen von ungültigen/abgelaufenen Bundestagsausweisen
  • Absetzen von Sofortmeldungen über besondere Vorkommnisse

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 3 TVöD (2.325,89 EUR brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht)
  • Beamtinnen und Beamte BesGr. A4/ 5 BBesO
  • Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (165,00 EUR)
  • Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub
  • Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten sowie
  • Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets

Ihr Profil

Sie verfügen zwingend über:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und
  • mehrjährige dienstleistungsorientierte Berufserfahrung, bspw.:
  • im Pforten-/Empfangsdienst oder
  • als Sicherheitsmitarbeiter/-in mit Abschluss als geprüfte Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) oder IHK-geprüfte Werkschutzfachkraft oder
  • im Kundendienst/Serviceaußendienst mit intensivem Kundenkontakt oder
  • im Dienstleistungsbereich als Hotelfachkraft, Mitarbeiter/-in im Servicebereich der Gastronomie, des Verkaufs, des Empfangs oder der Botenmeisterei

Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte des einfachen nichttechnischen
Dienstes, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen.

Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie

  • einen Ausbildungsabschluss mindestens mit der Note „befriedigend“
  • gründliche und umfassende Erfahrungen und Kenntnisse in den o.g. Bereichen, die durch langjährige Berufstätigkeit, die nicht länger als zehn Jahre zurückliegen, erworben worden sind
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, die durch den Besuch von entsprechenden Seminaren, Fort- oder Weiterbildungen erworben worden sind 

nachweisen können.

Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein.

Die Dienstposten setzen eine uneingeschränkte Wechselschichttauglichkeit (Früh-, Spät- und Nachtschicht), die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden sowie den Dienst/die Arbeit an Wochenenden und nachts zu versehen, voraus. Ein gepflegtes Äußeres, gute Umgangsformen, Kontakt- und Teamfähigkeit sind unerlässlich.

Für die Wahrnehmung der Dienstposten ist ein besonderes Kommunikationsgeschick – auch in schwierigen Situationen – unabdingbar. Die Bereitschaft zur Fortbildung setzen wir ebenso voraus wie Kenntnisse der Struktur und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages.

Ihre Bewerbung

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Die Dienstposten sind nur bedingt teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats ZR 3 zu berücksichtigen.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: ZR 3/Pforte an:

DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung –
Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E‑Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier.

Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.

Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Baumgarten unter der Rufnummer: 030/227-31969.

Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.

Marginalspalte