Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Service

Artikel

 

Fachhandwerker (w/m/d)

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat BL 3 – Gebäudetechnik – befristet für ein Jahr als Vertretung des Dienstposteninhabers einen Fachhandwerker (w/m/d)

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet.

Ihre Aufgaben

  • Bedienung sowie Instandsetzung und Störungsbeseitigung an der Aufzugs-, Förder- sowie Höhenzugangstechnik (konventionelle Technik, MSR-gestützte Technik und GLT-gestützte Technik)
  • Beaufsichtigung und Kontrolle von externen Dienstleistern bei Betreiber- und Wartungsleistungen sowie Instandsetzungsarbeiten zur Sicherung der Betriebsbereitschaft der Aufzugs- und Fördertechnikanlagen mit ihren jeweiligen Steuerungssystemen, der Befahranlagen auf Dächern und Fassaden, der mobilen Höhenzugangstechnik, der PSA gegen Absturz; Abstimmung auf Arbeitsebene mit anderen Bereichen bei Gewerke übergreifenden Arbeiten
  • Unterstützung der Technikers Meister hinsichtlich der Terminüberwachung von regelmäßig erforderlichen Wartungsarbeiten sowie Mitwirkung bei der Einweisung der Handwerker externer Dienstleister
  • Pflege und Ergänzung der Bestandsunterlagen der betriebstechnischen Anlagen und die Aufstellung von Material- und Verbrauchsnachweisen sowie die Verwaltung des Allgemeinwerkzeugs

Wir bieten Ihnen

  • ein befristetes Arbeitsverhältnis
  • Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 7 TVöD (2.986,70 EUR Brutto in Stufe 3 – bei Vorliegen nachweisbarer einschlägiger Berufserfahrung)
  • Beamtinnen und Beamte BesGr. A7 BBesO
  • Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (220,00 EUR)
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten
  • 30 Tage Urlaub
  • Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets
  • Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten sowie
  • Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge

Ihr Profil

Sie verfügen zwingend über:

  • eine abgeschlossene technische Fach-/Berufsausbildung als Mechatroniker oder Elektromechaniker oder eine gleichwertige abgeschlossene Ausbildung für die Aufzugs- und Fördertechnik
  • mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet

Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte mit einer erfolgreich abgeschlossenen Laufbahnprüfung für den mittleren technischen Dienst, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen.

Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie

  • eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Ausbildung
  • gute Kenntnisse in der Höhenzugangstechnik sowie der Aufzugs- und Fördertechnik
  • gute Kenntnisse in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Erfahrungen in der Koordination und Kontrolle externer Dienstleiter

nachweisen können.

Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein.

Vorausgesetzt wird die Tauglichkeit für Arbeiten gemäß Eignungsuntersuchung (ehemals G 25 – Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten und ehemals G 41 – Höhentauglichkeit) sowie die Eignung zum Ersthelfer. Die Durchführung der Vorsorgeuntersuchungen erfolgt ausnahmslos im Auftrag der Verwaltung des Deutschen Bundestages. Bereits erfolgte entsprechende Untersuchungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Darüber hinaus werden berufliches Engagement, insbesondere die Bereitschaft, in erforderlichem Umfang Überstunden/Mehrarbeit zu leisten – gelegentlich auch an Wochenenden und Feiertagen – sowie ggf. die Übernahme von Bereitschaftsdienst bei Plenar-, Fraktions- und Ausschuss-Sitzungen, erwartet. Große Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zum sorgfältigen, genauen, zügigen und eigenverantwortlichen Arbeiten im Team, auch unter Zeitdruck, sind erforderlich. Eine gute Allgemeinbildung, ein freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten, gute Umgangsformen sowie eine ausgeprägte dienstleistungsorientierte Arbeitseinstellung und Arbeitsweise sind unabdingbar.

Ihre Bewerbung

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbung von Frauen wie Männern mit Kindern. Die Bundestagsverwaltung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind die dienstlichen Erfordernisse im Bereich des Referats zu berücksichtigen.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (vollständiges Ausbildungszeugnis einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.), aus der die Erfüllung des Anforderungsprofils hervorgeht, richten Sie bitte nur schriftlich unter Angabe der Kennziffer: BL 3/521.2 bis zum 14. August 2020 an:

DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung –
Personalreferat ZV 2 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit verschlüsselter E-Mail an die E-Mailadresse bewerbung.zv2@bundestag.de übersenden (Bewerbung als ein zusammengefasstes Dokument im PDF-Format im Mailanhang). Weitere Informationen zur Verschlüsselung finden Sie hier.

Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen ab. Beachten Sie bitte, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.

Weitere Auskunft erhalten Sie durch Frau Kapp unter der Rufnummer: 030/227-33136.

Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.

Marginalspalte