+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Ausschüsse der 18. Wahlperiode (2013-2017)

Der Ausschuss

Im Zentrum unserer Gesundheitspolitik stehen die Patientinnen und Patienten und die Qualität ihrer medizinischen und pflegerischen Versorgung. Jeder Versicherte soll vom medizinischen-technischen Fortschritt profitieren. Zugleich müssen sich Einnahmen und Ausgaben in der gesetzlichen Krankenversicherung die Waage halten. In diesem Spannungsfeld arbeitet der Ausschuss für Gesundheit. Auf seiner Agenda stehen deshalb die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung ebenso wie die Neudefinition des Pflegebedürftigkeitsbegriffs oder die flächendeckende ärztliche Versorgung. Einen weiteren Schwerpunkt bilden ethisch-medizinische Fragen wie die Organspende oder die Sterbehilfe.