+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag

Ausschüsse der 18. Wahlperiode (2013-2017)

Artikel

Eine Delegation des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur führte vom 18. bis 26. Oktober 2014 eine Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika durch. Sie verfolgte vor allem das Ziel, in Gesprächen mit Vertretern von Parlament und Regierung, von Regulierungsbehörden und Unternehmen aus der IT-Branche bzw. der Telekommunikationswirtschaft etwas über die Entwicklung der dortigen digitalen Infrastruktur und über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Deutschland in diesem Sektor zu erfahren. Ein besonderes Augenmerk legte die Delegation auf die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen der Amerikaner für den Breitbandausbau, insbesondere im Vergleich mit den entsprechenden Gegebenheiten in Europa. Die Gespräche der Delegation im Bereich Verkehrspolitik betrafen u.a. das gemeinsame Luftverkehrsabkommen, das Thema Emissionshandel im Luftverkehr sowie den Aufbau eines Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnnetzes in Kalifornien. 

Der Delegation unter der Leitung des Abgeordneten Reinhold Sendker (CDU/CSU) gehörten die Abgeordneten Patrick Schnieder und Gero Storjohann (beide CDU/CSU), Andreas Rimkus und Annette Sawade (beide SPD), Herbert Behrens (DIE LINKE) und Tabea Rößner (BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN) an.

Marginalspalte