+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausschreibungen zur verdeckten Kontrolle

Inneres/Antwort - 16.07.2014 (hib 378/2014)

Berlin: (hib/STO) Die „Zunahme von Ausschreibungen zur verdeckten Kontrolle oder Registrierung im Schengener Informationssystem SIS II“ ist Gegenstand der Antwort der Bundesregierung (18/2070). Darin bestätigt die Bundesregierung eine Zunahme der Ausschreibungen von Personen und Sachen im Schengener Informationssystem zum Zweck der verdeckten oder gezielten Kontrolle. Den Angaben zufolge stiegen die Gesamtausschreibungszahlen aller Teilnehmerstaaten am Schengener Informationssystem (SIS) von 49.700 Anfang des Jahres 2010 auf 80.136 am 1. Juni 2014. Eine Ursache für die Zunahme der Ausschreibungen dürfte laut Bundesregierung der Beitritt weiterer EU-Mitgliedsstaaten zum SIS sein.