+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fußverkehr von hoher Bedeutung

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 11.12.2015 (hib 656/2015)

Berlin: (hib/MIK) Dem Fußverkehr kommt nach Auffassung der Bundesregierung hohe Bedeutung für eine nachhaltige Mobilität zu. Dies schreibt sie in ihrer Antwort (18/6937) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/6738).

Grundsätzlich setze die Bundesregierung auf eine integrierte Politik, die die Leistungsfähigkeit der einzelnen Verkehrsmittel und ihr Zusammenspiel optimiert sowie durch eine nachhaltige Stadtplanung unterstützt. Vor diesem Hintergrund werde der Fußverkehr grundsätzlich als zentrales Element eines integrierten Ansatzes berücksichtigt, heißt es weiter. Dies geschehe beispielsweise im Bereich der Städtebauförderung, der Herstellung einer barrierefreien Mobilität und im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogrammes 2011.