+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wartezeiten im Asylverfahren

Inneres/Kleine Anfrage - 02.03.2016 (hib 130/2016)

Berlin: (hib/STO) Wartezeiten im Verlauf von Asylverfahren sind ein Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion die Linke (18/7606). Darin erkundigt sich die Fraktion bei der Bundesregierung danach, welche Wartezeiten nach Einschätzung fachkundiger Bediensteter derzeit durchschnittlich vom Asylgesuch nach der Ankunft in Deutschland bis zur Zuweisung an die zuständige Landesaufnahmebehörde beziehungsweise bis zur Ankunft dort bestehen. Auch will sie wissen, welche Wartezeiten nach Einschätzung fachkundiger Bediensteter derzeit durchschnittlich vom Asylgesuch bei der zuständigen Landesaufnahmebehörde bis zur förmlichen Asylantragstellung bei der zuständigen Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bestehen. Ferner fragt sie unter anderem danach, welche Wartezeiten derzeit durchschnittlich vom förmlichen Asylantrag bei der zuständigen BAMF-Außenstelle bis zur inhaltlichen Befragung zu den Asylgründen bestehen und welche Wartezeiten anschließend bis zur behördlichen Asylentscheidung.