+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Große Nachfrage nach Sanierungsförderung

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort - 07.04.2016 (hib 195/2016)

Berlin: (hib/SCR) Im Rahmen des Bundesprogrammes „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ wird der Bund deutschlandweit 56 Projekte fördern. Das Programm stieß auf große Nachfrage bei den Kommunen. Insgesamt hatten sich 763 Städte und Gemeinden mit 959 Projekten beworben. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/8014) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/7850) hervor. Das beantragte Fördervolumen betrug demnach 1,9 Milliarden Euro. Für das Bundesprogramm im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogrammes des Bundes waren im Nachtragshaushalt 2015 allerdings nur 140 Millionen Euro eingestellt worden. Zu den geförderten Projekten gehören etwa Hallenbäder, Kultur- und Vereinshäuser und Sporthallen.