+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bessere Förderung des Radverkehrs

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 18.10.2016 (hib 599/2016)

Berlin: (hib/MIK) Zur Förderung des Radverkehrs wird eine Änderung des Bundesfernstraßengesetzes vorbereitet. Danach soll ermöglicht werden, dass der Bund Radschnellwege fördern kann. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/9961) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/9727). Zukünftig werde sich der Bund im Rahmen seiner verfassungsrechtlichen Möglichkeiten noch stärker an Radschnellwege beteiligen, heißt es weiter.