+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Hygienepersonal in Krankenhäusern

Gesundheit/Kleine Anfrage - 03.04.2017 (hib 223/2017)

Berlin: (hib/PK) Das Hygienepersonal in Krankenhäusern ist Thema einer Kleinen Anfrage (18/11704) der Fraktion Die Linke. Medienberichten zufolge arbeiteten in etwa einem Viertel der Kliniken zu wenig Hygienemitarbeiter. Somit würden die einschlägigen Richtlinien nicht eingehalten.

Die Abgeordneten wollen nun wissen, über welche Erkenntnisse diesbezüglich die Bundesregierung verfügt und welche Sanktionen die Kliniken zu erwarten haben, wenn sie die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu Personalmindeststandards in der Hygiene nicht einhalten.