+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Unternehmens-Mitarbeiter in Ministerien

Inneres/Kleine Anfrage - 19.07.2017 (hib 436/2017)

Berlin: (hib/STO) Die Fraktion Die Linke will von der Bundesregierung wissen, ob und gegebenenfalls wie viele Mitarbeiter von Unternehmen, Verbänden oder Vereinen in dieser Legislaturperiode in den Bundesministerien oder im Bundeskanzleramt beschäftigt waren. Auch erkundigt sie sich in einer Kleinen Anfrage mit dem Titel „Transparenz in der demokratischen Willensbildung“ (18/13104) unter anderem danach, von wem diese Mitarbeiter gegebenenfalls während ihrer Arbeit in den Ministerien beziehungsweise dem Kanzleramt bezahlt wurden.