+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Stadtbegrünungskonzept

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 09.01.2019 (hib 18/2019)

Berlin: (hib/HAU) Welche Ausgleichsmaßnahmen die Bundesregierung für den Eingriff in den ökologischen Lebensraum im Zusammenhang mit dem Bahnhofsprojekt „Stuttgart 21“ innerhalb des Naturraums Stuttgart plant, möchte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen erfahren. In einer Kleinen Anfrage (19/6607) erkundigen sich die Abgeordneten unter anderem, ob die geplanten Ausgleichsmaßnahmen „innovative Stadtbegrünungskonzepte wie Fassadenbegrünung, grüne Lärmschutzwände oder ähnliches“ enthalten.