+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Eigenkapitalerhöhung bei der DB AG

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 06.12.2019 (hib 1367/2019)

Berlin: (hib/HAU) Die geplante Kapitalerhöhung bei der Deutschen Bahn AG (DG AG) thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/15341). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, welche Ziele sie mit der „Maßnahme 21“ des Klimaschutzpakets verfolgt, der Deutschen Bahn von 2020 bis 2030 jährlich eine Milliarde Euro zusätzlichen Eigenkapitals zur Verfügung zu stellen. Gefragt wird auch, ob Vorgaben des Bundes oder Nebenabreden für die Verwendung der Mittel aus der Kapitalerhöhung bestehen.