+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Erforschung unbekannter Krankheiten

Gesundheit/Kleine Anfrage - 30.04.2020 (hib 451/2020)

Berlin: (hib/PK) Mit der Erforschung bislang unbekannter Infektionskrankheiten befasst sich in einer Kleinen Anfrage (19/18762) die AfD-Fraktion. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) habe mit „Disease X“ einen Platzhalter für jeden neuen, unbekannten Krankheitserreger definiert, der eine Epidemie oder Pandemie auslösen könnte.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung wissen, welche Forschungseinrichtungen und Bundesbehörden bis zur Entdeckung des SARS-CoV-2 an der Disease X geforscht haben.