+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mehr Einsatz für sauberes Trinkwasser

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antrag - 14.05.2020 (hib 502/2020)

Berlin: (hib/JOH) Die Bundesregierung soll laut einem Antrag (19/19147) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen das Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung konsequent umsetzen und sich für die Einrichtung eines hochrangigen Komitees der Vereinten Nationen engagieren, welches den politischen Willen stärkt und die Ambitionen und Eigenleistungen der Mitgliedstaaten erhöht. Das Thema Wasser im Sinne der Agenda 2030 solle die Regierung in allen relevanten Ressorts berücksichtigen und deren Austausch im Sinne der Politikkohärenz fördern, fordern die Abgeordneten.

Der Bundestag berät erstmals am morgigen Freitag zusammen mit einem Antrag (19/19152) von CDU/CSU und SPD über die Initiative.