+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kohlekompromiss und Binnenschifffahrt

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 11.06.2020 (hib 600/2020)

Berlin: (hib/HAU) „Kohletransport in der Binnenschifffahrt und die Folgen des Kohlekompromisses“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/19474). Der zu erwartende Einbruch des Kohletransportes werde die Binnenschifffahrt nachhaltig negativ beeinflussen, schreiben die Abgeordneten darin. Sie wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, ob die Binnenschifffahrt bei den Förderprogrammen mit besonderem Fokus auf die Zulieferer der Kohlewirtschaft berücksichtigt wird. Welche Alternativen es nach Ansicht der Bundesregierung für die Binnenschifffahrt zum Transport von Kohle gibt, interessiert die Liberalen ebenfalls.