+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP für Erhalt der Breitensportlandschaft in Pandemiezeiten

Sport/Antrag - 17.12.2020 (hib 1402/2020)

Berlin: (hib/HAU) „Erhalt der Breitensportlandschaft in Pandemiezeiten“ lautet der Titel eines Antrags der FDP-Fraktion (19/25245), der am Donnerstag durch den Bundestag beraten wird. Die Abgeordneten verlangen darin von der Bundesregierung, zeitnah Planungen - beispielsweise im Rahmen einer außerordentlichen Sportministerkonferenz - aufzunehmen, „wie pandemiebedingte Schäden durch das verlorene Sportjahr aufgefangen und Unterstützungsmaßnahmen von Bund, Ländern und Kommunen für den Breitensport ausgestaltet werden können, um strukturelle Verwerfungen zu verhindern und die Breite des Sportangebots zu erhalten“.

Die von Bundesregierung und Landesregierungen erlassenen Maßnahmen zur Eindämmung von Corona-Infektionen hätten weitreichende Auswirkungen auf den Breitensport in Deutschland, da sie in großen Teilen die Einstellung von Sportangeboten bedeuteten, schreiben die Liberalen. „Im direkten Zusammenhang beklagen die Sportvereine deutlich zunehmende Zahlen bei Mitgliedsaustritten, die die generelle Herausforderung des fortschreitenden Wandels von Erwartungshaltungen und Engagementbereitschaft von Mitgliedern in Breitensportvereinen verschärfen“, heißt es. Aus Sicht der FDP-Fraktion besteht die Gefahr der Erosion der Basis des Breitensports, „denn die Mitglieder mit ihrem Engagement und ihren Mitgliedsbeiträgen sind das Fundament für die Verbandsarbeit“. Mit dem Ausfall von Mitgliedsbeiträgen fehlten den Vereinen auch ihre größten Einnahmequellen. Somit stünden immer mehr Vereine vor grundlegenden Finanzierungsproblemen, deren Auswirkungen auch weit über das Ende der Pandemie hinaus spürbar sein werden.